HOFBURG IN INNSBRUCK

Die Hofburg ist ein unter Herzog Sigmund dem Münzreichen um 1460 aus mehreren Bauteilen zusammengefügtes Residenzschloss an der ostseitigen Stadtmauer. Kaiser Maximilian I. und seine Nachfolger unternahmen Erweiterungen und Veränderungen.

Maria Theresia ließ die Hofburg in 2 Umbauphasen zu einem barocken Schloss umgestalten: nach Plänen von J. M. Gumpp dem Jüngeren wurde zwischen 1754-56 der Südtrakt entlang der Hofgasse neu gestaltet, die Hauptfassade am Rennweg erhielt ihr heutiges Aussehen zwischen 1766-73, nach Plänen von C. J. Walter. In diesem Trakt befindet sich auch der berühmte Riesensaal mit Darstellungen der Mitglieder der kaiserlichen Familie sowie mit Deckenfresken des Wiener Hofmalers F. A. Maulbertsch.

Foto: Antonella Placheta
GLOCKENGIESSEREI GRASSMAYR
GOLDENES DACHL
GRASSMAYR GLOCKENGIESSEREI
HOFBURG IN INNSBRUCK
HOFKIRCHE IN INNSBRUCK
OLYMPIASTADT INNSBRUCK
SCHLOSS AMBRAS
SPRUNGSCHANZE AM BERGISEL
Sehenswürdigkeiten in Innsbruck
TIROLER VOLKSKUNSTMUSEUM
Virtuelle Tour Innsbruck