Sommer 1611 – in Innsbruck bricht eine hoch ansteckende Krankheit aus

Pest in Innsbruck im 17. Jahrhundert Foto: Evelyn Kulhanek-Berger

Was haben die Adresse Weinhardtstrasse 4 mit dem Namensgeber Dr. Weinhart und die Dreiheiligenkirche mit den Seuchen in Innsbruck gemeinsam?
Immer wieder treten Seuchen auf – auch heute stellen diese für Mensch und Tier eine umfassende und reale Bedrohung dar. Im Rahmen unserer Führung wollen wir den Umgang mit diesen Bedrohungen anhand der Anfang 1600 aufgetretenen „PEST“ in Innsbruck beleuchten – dabei ist es ja nicht einmal klar, ob dies wirklich die Pest oder eine andere, hoch ansteckende, Krankheit war, welche die Bewohner der Stadt bedrohte. Ebenso werden auch Analogien mit dem Heute und den „modernen“ Seuchen aufgezeigt (HIV, Ebola, vCJD, aber auch Masern und Mumps) und wie wir damit umgehen.
Mag. Evelyn Kulhanek-Berger ist Historikerin, hat zum Thema Gesundheitswesen in Tirol im 18. – 20. Jahrhundert publiziert, und arbeitet auch aktiv im Gesundheitswesen.

Information & Buchung:
Evelyn Kulhanek-Berger
evelyn.kulhanek@aon.at
0043 699 10275421

Dauer: variabel gestaltbar (zwischen 1 und 2 Stunden)
Treffpunkt: vor dem Goldenen Dachl
Gruppenpreis: je nach Dauer € 90,00 - 130,00 (Gruppengröße bis 25 Personen) )




Auf den Spuren der Tiroler Habsburger durch die Innsbrucker Altstadt
Das 17. Jahrhundert in Tirol: Medici - Musikkultur - Krieg
G'schamster Diener:
Hinter den Kulissen des kaiserlichen Hofes

Innsbrucks Geschichte in 5 Akten!
Auf den Spuren berühmter Freiburger in Innsbruck
Krimiführung:
Diebe, Mörder, Hexen und der Henker in Innsbruck

Geschichten aus Innsbruck: Schätze aus der Fremde
Segway City Tour Innsbruck
Segway City Tour Innsbruck
In der Einheit, die Vielfalt entdecken - Häuserfassaden der Innsbrucker Altstadt
Sommer 1611 – in Innsbruck bricht eine hoch ansteckende Krankheit aus
Starke Frauen
Tourismus in Tirol

Geschichten aus Innsbruck: Der Glanz des Goldes
Geschichten aus Innsbruck: Der Weg der Liebe
UHRige Geschichten
Von einfallsreichen Wirten und unterhaltsamen Gästen